Skibrille für den Wintersport

Sportliche Betätigung im Schnee erfordert die entsprechende Ausrüstung. Nicht nur der Körper möchte dabei vor Kälte geschützt werden. Sondern auch die Augen von Wintersportlern benötigen einen zusätzlichen Schutz vor der starken UV- Einstrahlung. Daher gibt es eine große Auswahl an Skibrillen. Doch was ist beim Kauf zu beachten? Welche Eigenschaften sollte ein gutes Modell mitbringen?

Die Anschaffung einer Skibrille ist unerlässlich, wenn im Winter längere Zeit im Schnee verbracht wird. Durch den Schnee werden nämlich die Strahlen der Sonne reflektiert und dadurch ist die UV- Einstrahlung auf die Augen noch größer als im Sommer. Wer sich dagegen mit Hilfe von Skibrillen schützt, vermeidet eine ernste Schädigung seiner Augen. Gerade sensible Kinderaugen sollten in jedem Fall durch eine Skibrille geschützt werden.

Für Erwachsene sollte die Sonnendurchlässigkeit der Gläser zwischen 15- 20% liegen, damit ein guter Schutz gewährleistet ist. Bei Kindern empfiehlt sich, eine noch geringere Durchlässigkeit zu wählen. Außerdem bieten Skibrillen einen guten Schutz vor Niederschlag oder aufgewirbeltem Schnee in den Augen. Dadurch ist die Gefahr einer Blendung niedriger und das Unfallrisiko wird minimiert.

Skibrillen gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen. Zum einen hat man die Wahl, sich für das Sonnenbrillen- Design zu entscheiden. Diese Brillen sehen eigentlich aus wie normale Sonnenbrillen und eignen sich für Freizeitsportler. EIn hoher Tragekomfort ist durch die runden und eng anliegenden Brillenbügel gegeben. Leichte bis mäßige Erschütterungen machen dieser Art von Skibrille nichts aus.

Zum anderen existieren ebenso Skibrillen mit breitem Gummizug. Durch diesen wird ein fester Sitz am Kopf und auch auf vielen Helmen gewährleistet. Das enge Anliegen am Kopf und große Gläser zum Bedecken der gesamten Partie der Augen garantieren einen idealen Schutz vor Niederschlag, Sonneneinstrahlung, Wind und Schweiß. Eine gute Polsterung verhindert hierbei ein unangenehmes Tragegefühl. Zudem sind diese Skibrillen um ein vielfaches robuster und halten auch schonmal Stürzen stand. Daher eignen sich diese Modelle besonders für Profi- oder Extrem- Wintersportler.

Abgesehen von den unterschiedlichen Modellen und einem UV- Schutz kann und sollte eine Skibrille auch noch weitere nützliche Eigenschaften mitbringen. Für Helmträger dürfte zum Beispiel wichtig sein, dass die Brille auch sicher mit dem Helm zusammen sitzt. Am besten werden Skibrille und Helmmodell beide im Laden miteinander kombiniert ausprobiert. Sollte dies nicht möglich sein, findet sich in der Regel in der Beschreibung des Herstellers ein Hinweis.

Von vielen Wintersportlern wird das Beschlagen der Scheiben ihrer Skibrille als störend empfunden. Inzwischen gibt es deswegen Gläser mit einer sogenannten Anti- Beschlag- Beschichtung an der Innenseite. Diese verhindert das Beschlagen beim Wechsel von kalter zu warmer Luft und auch der Schweiß des Brillenträgers kondensiert nicht mehr an der Innenseite.

Polarisierte Scheiben empfehlen sich nur bedingt für Skibrillen. Zwar wird durch den Polarisationsfilter die Blendung durch nasse und glatte Eis- und Schneeflächen niedrig gehalten. Somit erfolgt hier wieder eine Minimierung des Unfallrisikos. Jedoch werden auch die Blendung durch Eisflächen heraus genommen, die ohne eine Spiegelung gar nicht erkennbar wären. Daher können diese vielleicht nicht mehr oder nur zu spät erkannt werden. Einschränkungen des Blickfeldes durch die Skibrille sind so klein wie möglich zu halten.

Trends bei Sonnenbrillen für Damen

Der Sommer steht schon fast vor der Tür, bereits jetzt lockt das Frühjahr mit wunderschönem warmen Wetter sowie intensivem Sonnenschein. Und da greifen die Damen natürlich gerne auch wieder zur Sonnenbrille. Aber topaktuell sollte sie sein und dennoch die Augen schützen. Wie auch sonst in der Mode, gibt es selbst hier alljährlich eine neue Kollektion bei den Damen Sonnenbrillen, die von namhaften Designern auf den Markt gebracht wird.

Wenn Sie sich bereits im letzten Jahr ein neues Modell zugelegt haben, dann müssen Sie die Sonnenbrille in diesem Jahr keineswegs entsorgen. Alle Trends aus dem vergangenen Jahr behalten auch in dieser Saison nach wie vor ihre Gültigkeit. Zu dem letztjährigen Trend gehörten beispielsweise die Pilotenbrillen, die noch immer topaktuell sind. Der Vorteil hier liegt darin, dass es sich um Altbewährtes handelt, und die Modelle zu jedem Outfit bestens passen, so dass Sie immer perfekt gestylt sind.

Die aktuelle Sonnenbrillenmode in diesem Jahr geht ganz klar in den Stil Ende der Sechziger oder Anfang der Siebziger Jahre. Die Brillen sind knallbunt, kreisrund und erinnern an Zeiten von John Lennon oder der Blumenkinder. Wenn Sie sich eine TV Brille in den Farben wie orange oder pink aussuchen, werden Sie voll im Trend liegen. Die Gestelle hingegen sind eher zierlich und filigran gehalten. Ebenso können Sie Brillengestelle in einem klassischen oder extravaganten Design erhalten, genauso werden die sportlichen Damen ihr Lieblingsmodell finden. Der große Vorteil in diesem Jahr liegt einfach darin, dass fast alles erlaubt ist, was gefällt. Großartige Fehltritten werden Sie somit kaum ausgeliefert sein.

Kontaktlinsen im Internet

Kontaktlinsenträger kenn das Problem: Die neuen Kontaktlinsen sind schneller alt als einem lieb ist. Viele, die schon seit Jahren ihre „Stamm“-Kontaktlinse tragen, bestellen dabei bereits im Internet. Erstens haben sie hier die Möglichkeit Geld zu sparen und zweitens ist die Auswahl von Kontaktlinsenshops so groß, dass man dahingehend keinen Angebotsmangel hat. Aber die Onlineanbieter unterscheiden sich dabei mittlerweile nur noch im Detail, aber hier steckt ja bekanntlich der Teufel drin.

Mit einem Kontaktlinsen Vergleich haben sie die Möglichkeit nach dem besten Shop zu suchen. Dabei werden oft verschiedene Kriterien, wie Lieferzeit, Angebotsvielfalt, Bezahlmöglichkeiten und natürlich der Preis unter die Lupe genommen. Dabei lässt sich schnell feststellen, dass die Bezahlung ein wichtiges Merkmal für den Kunden ist. So werden Kontaktlinsenshops mit der Möglichkeit Kontaktlinsen auf Rechnung zu kaufen oft besser bewertet, als Andere mit Schnäppchenangeboten. Der hybride Kunde von heute, möchte alles und zwar sofort. Und bei der Bezahlung auf Rechnung wird der Vorteil gegeben, die Ware schnellstmöglich zu bekommen und erst nach Erhalt der Linsen bezahlen zu müssen.

Brillen Preisvergleich

Trends und Brillen-Mode 2011 – für die neue Brille!
Brillen sind Modeware, Trends kommen und gehen. Es besteht seit einigen Jahren die Tendenz, sich verschiedene modische Brillenfassungen zum Wechseln zuzulegen. Es gibt eher zeitlose Modelle, die in gewisser Weise immer aktuell sind und vielleicht auch besonders gut zum eigenen Typ passen. Und es gibt topmodische Fassungen, die man in einem Jahr vielleicht schon wieder in die Schublade wandern lässt. Das Aufbewahren lohnt sich in jedem Falle, denn Retrolook ist auch bei der Brillen-Mode angesagt. Die immense Vielfalt der Brillen-Gestelle und die erschwinglichen Preise laden dazu ein, sich mit dem passenden Brillen-Modell des Öfteren einmal neu zu erfinden.

Top im letzten Jahr: Nerd-Look schmal und rechteckig
In den letzten Jahren hat die Brille im “Nerd-Look” sich den ersten Platz auf der Rangliste der Top Ten für Brillenmode erobert. Die Brille für “Streber” und “Langeweiler” ist schmal, viereckig, aus dickem Horn oder Kunststoff mit breiten Bügeln, die häufig farbig oder gemustert sind. Diese Linie bleibt auch in 2011 aktuell. Die Retros der 50er und 60er Jahre haben weiterhin große Anziehungskraft.

Trends 2011 – der neue Nerd, exklusiv und klotzig
Nun werden sie aber wieder größer, die Billen-Gläser. Der Nerd-Look setzt sich in vergrößerter Variante noch einmal fort. Die Brillen-Gestelle sind aus dickem Kunststoff oder Horn, schwarz oder dunkelbraun, kastenförmig und breit, das Ganze wirkt klotzig und klobig. Sie erinnern an die Glanzzeiten von Woody Allen, in den 80er Jahren. Dieser Brillen-Trend verkörperte zur damaligen Zeit eher den Versager und vom Leben ausgeschlossenen Außenseiter, den Schüchternen, den neurotischen Emotionalen mit dünner Haut und extremer Verletzlichkeit. Und genau diese Marke wird wieder gefragt. Nach dem Terminator und der Erfindung von Counter Strike und War Hammer taucht nun der “Neue Softy” wieder auf, der Mann der die Frauen versteht. Mit dicken Brillen-Gläsern und verschrobenem Auftreten. Und, erstaunlich, dieser Trend wird eins zu eins in der Welt der Frauen umgesetzt, hier gilt das maskuline Prinzip, Frauen im Jackett mit Krawatte, die dicken Brillen als Symbol für Unisex auf der Nase.

Was gibt es sonst Neues? – Panto Brillen
Gänzlich neu sind sie auch nicht: die Panto Brillen, mit klassischer Form, unten schmal und rund, oben breit und etwas abgeflacht. Die eher rundlich geformten Brillen rücken langsam wieder ins Blickfeld. Runde Brillen sind von jeher das Symbol für Intellektuelle und Individualisten gewesen. Menschen eben, für die modische Aspekte und Äußerlichkeiten in den Hintergrund getreten sind, ihrer Ideologie und ihren Überzeugungen zuliebe. Das bedeutet so viel wie eine neue Understatement-Welle und ein John Lennon Revival für Brillen. Die Mode lebt vom Wandel, ihre Frische und ihr Reiz liegt in den Gegensätzen. So macht die naiv-dümmliche Nerd-Optik dem Look der Idealisten und Weltverbesserer wieder etwas mehr Platz. “Love and Peace” stehen im Mittelpunkt der neuen Brillen-Mode und man wird erinnert an berühmte Einzelkämpfer wie Mahatma Gandhi mit seiner kleinen, runden Brillen-Fassung.

Ganz groß im Kommen 2011: der Preppy-Look für Brillen
Was dem konservativen “College-Look” der 80er Jahre entspricht, das lebt im Preppy-Look 2011 wieder auf. Die Brillenränder sind schmaler geworden, die große, viereckige Form die fast ein Drittel des Gesichts abdeckt, steht jedoch hier im Mittelpunkt. Gekleidet ist man konservativ, spießig und korrekt. Weiße Hemdblusen, Karo-Faltenröcke und dunkelblauer Blazer für die Dame. Klassisches Oberhemd, Jackett und Hosen mit Bügelfalte für den Herren. Brillen-Fassungen sind in zarten, hellen Farben, Natur- und Pudertönen sowie transparenten Farbschattierungen zu haben. Bluse und Hemd sind hochgeschlossen und die Kleidung wirkt unsexy. Gerade das macht den neuen Reiz des Preppy-Looks aus. Dem zu viel an Nacktheit ist man überdrüssig, sexy ist was verborgen bleibt. Brillen-Fassungen die betont konservativ wirken, haben den Hauch des Verbotenen, des Verdrängten und warten darauf, durchschaut zu werden, hinter einer großen Fassade.

Immer zeitlos und aktuell: randlose Brillen-Fassungen auch für 2011
Randlose Fassungen sind nach wie vor gefragt, ob als kleine und schmale oder eher große und breite Modelle, hier geht eigentlich alles. Es gibt Modelle mit farbigen Elementen, zarten bunten Bügeln und auch mal eine peppige Variante in kräftiger Farbe, außer den Bügeln bleibt jedoch die meiste Fläche neutral und transparent. Ein Trend, der sich in den letzten Jahren ebenfalls durchgesetzt hat, sind halb offene Fassungen. Diese verfügen meist an der Oberkante über einen Rahmen, der untere Bereich ist aber randlos. Diese Brillen haben etwas mehr Stabilität als Brillen die vollständig rahmenlos sind und wirken dennoch sehr dezent.

Trendy und Außenseiter: Cat-Eye-Brillen für Damen
Ein Relikt aus den 50ern sind Cat-Eye-Brillen, bei denen der Verlauf des oberen Rahmens nach außen hin schräg ansteigt. Das gibt der Brillen-Fassung, die im Wesentlichen für Frauen gemacht wird, etwas spitzes, sehr feminines und wirkt ausgesprochen anziehend. Im übersteigerten Outfit mit engen Pullovern und schlauchförmigen Röcken der 50er Jahre kann dies durchaus etwas schrill anmuten und bildet das Pendant zum Unisex-Look des Retro-Nerds. Häufig findet man hier auch Muster, welche die Brillen-Fassungen schmücken, wie Reptilien-, Zebra- oder Leopardenmuster oder auch einfache abstrakte Verzierungen.

Für die Herren wieder dabei: die Piloten-Brillen
Das Come-Back der Piloten-Brillen findet in der Männerwelt statt. Kennzeichen von Pilotenbrillen ist ein Bügel mit dem beide Brillengläser über dem Nasenbügel zusätzlich verbunden sind. Charakteristisch ist auch die sogenannte “Tropfenform”. Piloten-Brillen sind in der Regel aus Metall, wie beispielsweise Nickel, gefertigt. Diese Brillen-Rahmen fand man lange Zeit nur noch bei den Fassungen für Sonnenbrillen. In den 80er Jahren waren sie jedoch modisch hoch im Kurs für den Mann. Eine leise Tendenz zu Piloten-Brillen lässt sich derzeit wieder erkennen, es hängt selbstverständlich vom Typ ab, ob eine Piloten-Brillen-Fassung passt. Im Allgemeinen wirkt das Modell eher bei Männern mit sportlichem und lässigem Outfit.

Fazit: Auffällige Brillen-Fassungen sind auch 2011 wieder gefragt. Die Ausdrucksstärke eines bestimmten Typs kann durch eine passende Brillen-Fassung betont werden. Erlaubt ist alles von Nerd- bis Preppy-Look, Horn- oder Metall-Fassung, große und eckige Form, kleine und runde Form oder Panto Style. Cat-Eye oder Pilotenbrillen verkörpern Extravaganz. Wer mit den Brillen-Fassungen experimentiert, kann den eigenen Stil bei Brillen finden. Wie passende Brillen von Typ zu Typ verschieden sind, so sind es auch die Anlässe, zu denen Brillen getragen werden. Brillen sind wieder salonfähig, eher sportliche oder dezente Modelle für den Tag, eher extravagante Glamour-Brillen für den Abend. Auch die berufliche Branche in der jemand tätig ist, sollte eine große Rolle bei der Auswahl von Brillen-Fassungen spielen. In jedem Fall gilt: Schön ist, was gefällt.

Kontaktlinsen günstig

Kontaktlinsen schon beliebter als Brillen?

Der Verkauf von Kontaktlinsen boomt. Immer mehr Menschen ziehen der klassischen Brille Kontaktlinsen vor – unauffälliger, schicker, mehr Tragekomfort. Inzwischen gibt es ganz verschiedene Linsen, harte Linsen, weiche Linsen, dazu wird noch unterschieden zwischen Monatslinsen, dauerhaften Linsen oder Tageslinsen. Dabei bieten die verschiedenen Modelle unterschiedliche Vor- und Nachteile. Ein entscheidender Faktor bei einem Kauf ist mit Sicherheit der Preis, der zwischen den verschiedenen Produkten und Anbietern teilweise recht deutliche Unterschiede erkennen lässt, natürlich stehen aber Qualität und ein besseres Sehvermögen ohne Zweifel im Mittelpunkt.

Die Idee einer Linse, die nicht wie eine Brille vor, sondern direkt auf dem Auge getragen werden soll, entstand schon im Jahr 1636 durch den französischen Naturwissenschaftler René Descartes. Erste Umsetzungen dieser Idee gab es allerdings erst Ende des 19. Jahrhunderts, der Einsatz von Acrylglas reduzierte dann die Dicke der Linsen auf etwa 10 mm und ermöglichte so eine Tragezeit von bis zu 10 Stunden.

Mit Kontaktlinsen lassen sich sowohl Fehlsichtigkeiten wie Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit, Alterssichtigkeit und Stabsichtigkeit (Hornhautverkrümmung) korrigieren, als auch komplizierte Sehfehler wie Keratokonus (kegelförmige Verformung der Hornhaut) und Keratoglobus (kugelförmige Verformung der Hornhaut). Diese lassen sich teilweise mit Linsen besser behandeln als mit Brillen.

Heute wird zwischen harten und weichen Kontaktlinsen unterschieden. Weiche Linsen haben einen Durchmesser von 12 bis 16 mm, sitzen also auch bei geöffnetem Auge unter dem Lidrand fest. Weiche Linsen sind generell sehr flexibel und passen sich der Form der Hornhaut an. Das führt dazu, dass sich beim Träger ein geringeres Fremdkörpergefühl als bei harten Linsen bemerkbar macht. Bei den harten, auch sogenannten formstabilen Linsen, die zum ersten Mal 1976 auf den Markt kamen, liegt der Durchmesser zwischen 8 und 10 mm. Die harten Linsen sitzen im Vergleich zu den weichen Linsen etwas lockerer im Auge, da sie auf dem Tränenfilm schwimmen und nicht direkt auf dem Auge sitzen. Das hat unter anderem den Vorteil, dass das Auge über den Tränenfilm besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden kann. Die aktuellen Linsenmaterialen sind insgesamt aber gas- und somit auch sauerstoffdurchlässig, so ist das Risiko einer Schädigung des Auges weitmöglichst reduziert. Unterschiede ergeben sich noch zwischen Tages-, Monats- und Jahreslinsen, die sich – wie die Bezeichnungen schon verraten – in der Tragedauer unterscheiden. Welche Linsen zu dem Betroffenen am besten passen, ist von Person zu Person unterschiedlich.

Es gibt noch weitere Arten von Kontaktlinsen, wie etwa Nachtlinsen, Verbandslinsen, farbige Kontaktlinsen oder torische Linsen, diese werden bei ganz speziellen Verletzungen oder Sehfehlern eingesetzt, häufig wird dabei die Form der Hornhaut korrigiert.

Insgesamt überwiegen bei den harten, formstabilen Kontaktlinsen die Vorteile gegenüber den weichen Kontaktlinsen. Bei den harten Linsen ist zwar die Gefahr größer, dass Fremdkörper in staubigen oder windigen Umgebungen unter die auf der Tränenflüssigkeit schwimmenden Linsen gelangen könnten, allerdings ist die Gefahr der Infektionen der Hornhaut bei harten Linsen wesentlich geringer. Zudem trocknen diese im Vergleich zu den weichen Linsen weniger schnell aus, allerdings sind sie teilweise auch deutlich teurer als weiche Kontaktlinsen. Generell sollte aber jeder Betroffene selbst oder zusammen mit seinem Augenarzt entscheiden, welche Linsen die richtigen für ihn sind.

Die immer größer werdende Beliebtheit von Kontaktlinsen lässt sich vermutlich auf den gesteigerten Tragekomfort zurückführen. Die Augen können alle Bewegungen ungehindert ausführen, außerdem stört kein Brillenrand. Ein weiterer Vorteil, den die Kontaktlinsen bieten, ist das unveränderte Bild. Während ein Kurzsichtiger mit Brille sein Gegenüber stets verkleinert und der Weitsichtige einen Gegenstand vergrößert wahrnimmt, sorgt der direkte Sitz der Kontaktlinsen auf dem Auge für eine unveränderte Wahrnehmung. Außerdem können Kontaktlinsen auf der Nase nicht verrutschen, sind also gerade im Sport ideal. Risiken bringen die Linsen natürlich trotzdem mit sich, so ist eine Überempfindlichkeit der Augen nicht selten, die Betroffenen empfinden dies oft als trockene Augen. Aus diesem Grund sollten Kontaktlinsen in der Regel nicht zu lange getragen werden, andauerndes Tragen von weichen Linsen beispielsweise steigert die Erkrankungsgefahr um den Faktor zwanzig, so das britische Medizinjournal “The Lancet”. Immens wichtig ist auch eine ausreichende Hygiene und Reinigung der Linsen mit Spezialmitteln, so kann die Gefahr bakterieller Infektionen verringert werden.

Obwohl Kontaktlinsen immer beliebter, besser und erschwinglicher werden, haben sie die altbewährte Brille noch nicht ersetzt. Nach Umfragen des Institut für Demoskopie Allensbach geben weniger als 10 Prozent der Befragten an, sich komplett auf Kontaktlinsen zu beschränken. Mehr als 30 Prozent geben an, regelmäßig eine Brille zu tragen, etwas weniger als 30 Prozent tragen gelegentlich eine Brille. Aus der Umfrage geht somit ebenfalls hervor, dass inzwischen ca. zwei Drittel aller Menschen auf eine Sehhilfe angewiesen sind, Tendenz steigend. Der Umsatz von Brillen und Kontaktlinsen wird also in den nächsten Jahren weiter ansteigen.

Sonnenbrillen preiswert

Sonnenbrillen – das Accessoire mit Mehrwert für die Gesundheit

Sonnenbrillen sind zu einem unverzichtbaren Accessoire geworden. Nicht nur um die eigene Optik hervorzuheben und die persönliche Ausstrahlung zu unterstützen, sondern auch um die Augen vor zu viel Sonnenlicht und deren schädlichen Strahlen zu schützen. Bei der riesigen Auswahl an Modellen ist es gar nicht so einfach die richtige, zum eigenen Typ passende Sonnenbrillen zu finden. Nicht nur die Qualität und die sorgfältige Ausführung müssen stimmen, sondern auch die eventuelle Anpassung der Gläser an die eigene Sehstärke zu einem vernünftigen Preis ist ein ausschlaggebendes Kriterium für den Kauf.

Warum Sonnenbrillen kaufen?
Schon in der frühen Menschheitsgeschichte war der Schutz der Augen ein wichtiges Thema. Nicht nur Kaiser Nero in Rom beobachtete die Gladiatorenkämpfe durch einen farbigen Edelstein um seine Augen vor der Sonne zu schützen. Die Inuit in Grönland verwendeten Knochen- oder Holzbrettchen mit schmalen Sehschlitzen, um der drohenden Schneeblindheit zu entgehen. Bekannt aus Film und Fernsehen sind die zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert gebräuchlichen Monokel oder Zwicker. Bereits im 15. Jahrhundert wurden die Sonnenbrillen der uns bekannten Ausführung immer ähnlicher und 1752 kam die erste Brille mit Rauchglas auf den Markt.
Die verschiedenen Modelle an Sonnenbrillen der heutigen Zeit lassen sich nicht mehr zählen. Einig sind sich die Wissenschaft und die Augenärzte, dass die Brille vor UV-Licht und zu heller Sonneneinstrahlung schützen sollte.

Wovor schützten die Sonnenbrillen?
Primär wichtig ist der Schutz vor Blendung und der Helligkeit des Lichts. Sonnenbrillen gibt es in verschiedenen Tönungsgraden. Diese sind abgestuft von 20 – 57% (für bedeckte Tage) über 57-92% (für normale Sommertage bis zum Aufenthalt an Wasserflächen) bis hin zu 92-97% (für den Aufenthalt im Hochgebirge und am Gletscher).

UV-A und UV-B Strahlen sind Gift für die Augen. Bei zu großer Intensität der Sonneneinstrahlung und bei längerer Aufenthaltsdauer im hellen Licht drohen Augenreizungen, grauer Star und sogar die Gefahr der Erblindung besteht. Besonders am Wasser oder im Schnee verstärkt sich die Blendwirkung der Sonne. Als Kennzeichen für den UV-Schutz ist auf den Brillen oft das “UV 400″ zu finden.

Optiker legen mittlerweile vermehrt Wert auf den Schutz vor dem Blauanteil in hellen Lichtverhältnissen. Bestehende Schäden am gelben Fleck am Augenhintergrund können dadurch verstärkt bzw. ein allmählicher Funktionsverlust des Zentrums für das scharfe Sehen verursacht werden. Empfohlen wird eine Reduzierung des Blauanteils um 90%.

In speziellen Einsatzgebieten gehört zum allgemeinen Blendschutz noch der Schutz gegen Spritzwasser oder die Abwehr gegen Insekten und dem Fahrtwind, wie etwa beim Radfahren oder in den verschiedenen Wintersportdisziplinen.

Welche Sonnenbrillen für welchen Zweck?
Gläser aus Echtglas sind zwar im Verhältnis etwa um die Hälfte schwerer als Kunststoffgläser. Sie bieten dafür aber eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer und Verletzungen.

Kunststoffgläser, vorwiegend aus Polykarbonat, sind um vieles leichter und auch bruchfester. Die Möglichkeiten den Kunststoff einzufärben sind ebenfalls größer. Sonnenbrillen für den Sportbereich sind zum Großteil mit Kunststoffgläsern versehen. Allerdings sind diese auch kratzempfindlicher. Ein weiterer Nachteil ist, dass wenn die Sonnenbrillen zu langer Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, sich die Gläser zusammenziehen und aus dem Rahmen fallen.

Zur Verbesserung der Eigenschaften des Kunststoffs werden zusätzliche Veredlungen in dünnen Schichten auf die Glasoberfläche aufgetragen. Damit wird die Kratzfestigkeit erhöht. Entspiegelte Gläser verhindern störende Lichtreflexe. Besonders bei entgegenkommendem Verkehr im Auto ist das entspiegelte Glas ein ausschlaggebendes Argument für den Kauf von solchen Sonnenbrillen.

Eine recht junge Technik sind phototrope Gläser. Sie dunkeln beim Einfall von Sonnenlicht nach. Sitzt man zum Beispiel im Auto, bleiben die Sonnenbrillen hell, während man beim Aufenthalt im Freien einen ,je nach Lichteinfall, dunkler werdenden Sonnenschutz besitzt.

Welche Sonnenbrillen passen zu mir?
Ein entscheidendes Auswahlkriterium beim Kauf der Sonnenbrillen ist die passende Optik. Die Farbe der Gläser ist abhängig vom individuellen Geschmack. Braune, grüne oder graue Farbtöne geben die Umgebung am ehesten unverfälscht wider und ermöglichen eine genauere Wahrnehmung der Kontraste. Modefarben wie rosa, blau und grün sollten beim Auto fahren nicht eingesetzt werden, da sie die Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen können. Der seitliche Schutz sollte nicht außer Acht gelassen werden. Mit breiten Bügeln oder seitlich angebrachten, zusätzlich abgedunkelten Gläsern lässt sich der Einfall von Streulicht verhindern.

Die idealen Sonnenbrillen passen zum Gesicht des Trägers. Der Tragekomfort und das Gewicht spielen eine ebenso gewichtige Rolle, da sonst recht schnell mit schmerzenden Druckstellen zu rechnen ist. Hier bieten sich Brillenrahmen aus Titan an. Diese sind extra leicht und bieten einen exquisiten Tragekomfort. Sehstärkendefizite lassen sich mithilfe optischer Sonnenbrillen hervorragend ausgleichen.

Zu einem zarten Gesicht passt eher dezente Sonnenbrillen, unter Umständen ohne Rahmen und klein gehalten. Eher rundliche Formen können mit einer eckigen Fassung gestreckt werden. Bei länglichen Gesichtsformen kann das Gesicht optisch verkürzt werden, indem die oberen und unteren Ränder der Brille stärker ausgeführt sind als die seitlichen.

Alles in allem muss aber jeder für sich selber entscheiden und abwägen, für welches Modell er sich entscheidet. Egal ob Designerware oder ein sogenanntes Modell von der “Stange”, der Träger der Sonnenbrille muss sich damit wohlfühlen. So können die richtigen Sonnenbrillen die Persönlichkeit und Ausstrahlung ihres Besitzers unterstreichen und gleichzeitig einen adäquaten Schutz für seine Augen bieten.

Skibrillen Preis Check

Online Brillen 24 der ultimative Preisvergleich für Skibrillen

Bei Online Brillen 24 können Verbraucher einen schnellen und unverbindlichen Preischeck für alle Arten von Brillen durchführen. Hier kann der Kunde unter vielen verschiedenen und hochwertigen Modellen das passende und günstige Modell für sich ausfindig machen. So auch bei den Skibrillen. Einfach den gewünschten Preisspielraum eingeben und schon werden die möglichen Skibrillen aller namhafter Designer und Labels vorgestellt. So hat man auf einen Klick die passende Skibrille gefunden und kann natürlich auch gleich das gewünschte Objekt bestellen.

Online Brillen 24 der schnelle und einfache Preischeck für Markenbrillen, Skibrillen und vielem mehr.

Die Auswahl an Skibrillen auf dem Markt ist riesig. Hier gibt es Modelle, die aussehen wie ganz normale Sonnenbrillen und welche, die fast das ganze Gesicht verhüllen. Für jede Wettersituation und jedes Einsatzgebiet gibt es Brillenscheiben in unterschiedlichen Farben, die für optimale Sehbedingungen und einen besten Schutz der Augen vor UV-Strahlen schützen sollen. Außerdem müssen Skibrillen natürlich auch stabil sein und Sicherheit bei Steinschlägen und Unfällen bieten, auch hier gibt es große Unterschiede in Qualität und Leistung. Kein Wunder, wenn es dem Verbraucher da nicht immer leicht fällt, die passende Skibrille zu finden.

Bei Online Brillen 24 steht dem Kunden ein breites und sorgfältig ausgewähltes Sortiment an verschiedenen Skibrillen zur Verfügung. Hier kann der Kunde nach Herzenslust stöbern und vergleichen. Durch einen praktischen Preisvergleich kann der Kunde hier mit wenigen Klicks, die für ihn in Frage kommenden Skibrillen auf einen Blick ausfindig machen.

Gerade beim Kauf von Skibrillen gibt es einige Punkte zu beachten. Schließlich muss so eine Brille nicht nur gut aussehen, sondern vor allem auch den Augen perfekten Schutz vor der starken Höhensonne bieten. Denn gerade beim Skifahren auf einigen Hundert Metern Höhe ist die Sonneneinstrahlung sehr stark und stellt für die Augen eine wahre Herausforderung dar. Schnell hat man sich eine Horn- oder Bindehautentzündung zugezogen. Und auch Langzeitschäden sind keine Seltenheit. Eine qualitativ hochwertige Skibrille ist daher gerade beim Wintersport ein absolutes Muss.

Bei Online Brillen 24 kann der Kunde aus einem breiten Sortiment hochwertiger Skibrillen das passende Modell für sich finden. Hier wird neben einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis vor allem auf gute Qualität geachtet. Alle hier geführten Skibrillen schützen die Augen auch vor der starken Höhensonne optimal und sorgen für einen perfekten Augenschutz.

Welche Scheibe für welches Wetter?
Bei starker Sonneneinstrahlung sollte man auf ein Modell mit besonders dunklen Scheiben zurückgreifen, denn diese können bis zu 96 % des sichtbaren Lichts filtern. Solche Scheiben werden als Schönwetterscheiben bezeichnet und sind in der Regel in den Farben braun oder grau gehalten.

Für bessere Sicht bei schlechtem Wetter wie starkem Schneefall oder Nebel sorgen so genannte Schlechtwetterscheiben. Sie haben eine aufhellende Wirkung und sind gewöhnlich Gelb bis Orange.

Da es leider keine Allroundbrille gibt und die Wetterverhältnisse sich ständig ändern empfiehlt es sich auf Skibrillen mit austauschbaren Scheiben zu achten. Bei Online Brillen 24 findet man hier ein reichhaltiges Sortiment an Skibillen vor, bei denen die Scheiben schnell und leicht gewechselt werden können. So ist man für alle Wetterverhältnisse bestens ausgerüstet.

Damit die Augen auch gegen die UV-Strahlung gut geschützt sind, bietet Online Brillen 24 nur Skibrillen mit einem CE- oder UV-400 Siegel, ein Garant dafür, dass die Skibrillen auch wirklich schützen. Billigfabrikate aus Fernost sollte der Kunde dagegen meiden.

Eine Anti-Fog Beschichtung sorgt dafür, dass die Gläser nicht beschlagen und der Fahrer somit immer freie Sicht hat. Die Skibrillen bei Online Brille 24 sind natürlich damit ausgestattet.

Doppelscheiben sorgen ebenfalls dafür, dass die Brille nicht anläuft. Darüber hinaus bieten Doppelgläser aber noch einen entscheidenden Vorteil: Sie schützen vor Unfällen und Steinschlag. Selbst wenn die ober Brillenscheibe bricht, ist das Auge durch die darunter liegende Scheibe immer noch optimal geschützt.

Die Form der Brille
Bei Online Brillen 24 findet der Kunde eine große Auswahl an unterschiedlichen Formen von Skibrillen. Grundsätzlich gibt es dabei zwei Varianten. Bei der ersten Variante, den so genannten Ski Googles, wird fast das gesamte Gesicht bedeckt und die zweite Variante gleicht dem Modell einer normalen Sonnenbrille.

Ski-Googles bieten den Vorteil, dass sie optimal gegen den Fahrtwind schützen und natürlich auch das Gesicht vor der starken Sonneneinstrahlung schützen. Stylischer und cooler dagegen wirkt natürlich das andere Modell. Hier muss jeder selbst entscheiden, der Kunde hat die Qual der Wahl. Bei Online Brillen 24 finden sich zum Glück aber auch viele schicke und trendige Ski-Google Modelle,so dass der Kunde auch hier eine gute Figur auf den Skier macht.

Der richtige Sitz für einen guten Komfort
Natürlich bringt die beste und schönste Skibrille nichts, wenn sie nicht richtig sitzt. Auch unter Helmen müssen Skibrillen fest und optimal sitzen. Damit sie nicht verrutschen kann, sollte die Brille über viele Verstellmöglichkeiten verfügen. Denn dann kann sie perfekt an die individuelle Kopfform angepasst werden. Die Skibrillen bei Online Brillen 24 verfügen über die dazu notwendigen Vorkehrungen.

Da die Skibrillen bei Online Brillen 24 übers Internet bestellt werden und eine vorherige Anprobe so leider nicht möglich ist, bietet Online Brillen 24 seinen Kunden einen ganz besonderen Service. Der Kunde kann die Ware nämlich bis zu 30 Tagen nach Erhalt der Ware zurückgeben. Genügend Zeit also die Skibrillen zu Hause Probe anzuziehen und auf einen perfekten Sitz zu testen. Mit dem Kauf von Skibrillen bei Online Brillen 24 geht der Kunde also keinerlei Risiko ein.

Bei Online Brillen 24 findet sich für jeden Anspruch die richtige Skibrille. Für den kleinen Geldbeutel gibt es bereits Angebote ab 59 Euro. Wer dagegen auf Deluxe Skibrillen zurückgreifen möchte und perfektes Design mit hochwertiger Ausstattung verbinden möchte, für den gibt es bei Online Brillen 24 aber auch Skibrillen für 200 bis 280 Euro.

Von Marken wie Adidas über Smith Optics bis hin zu Roxy by Quiksilver ist bei Online Brillen 24 alles möglich. Hier erwarten den Kunden immer wieder attraktive Angebote und Neuerscheinungen zu unschlagbaren Preisen. Skibrillen-Fans und alle die es werden wollen, kommen hier auf ihre Kosten!

Online Brillen 24

Jetzt kann richtig gespart werden. Viele Brillenträger gehen zum teuren Optiker um die Ecke. Nicht, weil sie es dort so gut finden, oder gar perfekt beraten würden oder die Auswahl stimme. Sie gehen nur dorthin, weil sie nicht wissen, dass man mit einem Online Brillen 24 Preisvergleich wirklich bares Geld sparen kann! Dazu benötigt man nur einen Computer, einen Internetanschluss und etwas Zeit. Und schon kann die neue Traumbrille oder Kontaktlinse bestellt werden.

Damit der Online Brillen 24 Preisvergleich in vollem Umfang genutzt werden kann, und der Kunde in wenigen Schritten seine neue Günstige Marken Brillen bestellen kann, benötigt man ein paar wenige Informationen. Wer eine Brille mit Sehstärke benötigt, sollte sich seinen Brillenpass zurecht legen. Sollten diese Informationen nicht vorliegen, ist es notwendig, den Augenarzt oder Optiker zu konsultieren, um die richtigen Daten der Fehlsichtigkeit zu analysieren. Liegen die entsprechenden Daten vor, kann es schon los gehen und die Freude auf die neuen Günstige Marken Brillen wächst.

Neben namhaften und sonst sehr teuren Markenartikeln, werden hier auch zahlreiche, attraktive andere Modelle an Günstige Marken Brillen angeboten. Egal für welchen Bedarf an Sehstärke oder welche Fehlsichtigkeit korrigiert werden soll, hier findet man garantiert das passende Modell. Wählen kann man hier aus Trend starken Markenbrillen, eleganten Lesebrillen oder frechen Korrekturbrillen. Darüber hinaus ist hier die Bestellung von hochwertigen Kontaktlinsen jederzeit möglich. So kann man bei einem Besuch der Webseite den Warenkorb vollpacken und sich so entspannt von zu Hause aus durch das Angebot klicken. Der entscheidende Vorteil an einem Preisvergleich im Internet mit Brillen ist der, dass ein umständliches Suchen im Angebot vor Ort entfällt. Man gibt einfach seine Wünsche in die Suchmaske ein und erhält in Sekunden Schnelle die Ergebnisse als praktische und benutzerfreundliche Übersicht in Galerieform geliefert. Diese Übersicht ist besonders komfortabel und erlaubt einen direkten Vergleich an Günstige Marken Brillen.